Plan anzeigen
Ausflugsplaner360 Premium Content

Premium-Inhalt wird geladen

AusflugsplanerReiseplan Bonn

OK
Natur
Kultur
Shopping
Aktivität
Für noch mehr Einkaufserlebnisse: Ausflugstyp Shopping
Für noch mehr Sehenswertes: Ausflugstyp Sightseeing
1. Godesburg
Bonn



Auf Wunsch nicht mehr berücksichtigen
Alternative erzeugen

10:00 Uhr
  Altes Bauwerk
60 Minuten
  zentral
Die Godesburg wurde vermutlich als Fliehburg bei Bad Godesberg am Rhein – heute im Bonner Ortsteil Alt-Godesberg im Stadtbezirk Bad Godesberg – von den Franken erbaut. Die Spitze des Bergfrieds der heutigen Ruine befindet sich auf
4. Friesdorfer Park
Bonn



Auf Wunsch nicht mehr berücksichtigen
Alternative erzeugen

15:10 Uhr
  Park
30 Minuten
  abgelegen
Der kleine, drei Hektar große Park - Sichtungsgarten der ehemaligen Lehr- und Versuchsanstalt Friesdorf - fällt durch seine Bepflanzung auf. Gegründet wurde die gärtnerische Versuchsanstalt 1917 durch Max Loebner. Hier wurden Sort
6. Tretbootverleih Bonner Rheinaue
Bonn



Auf Wunsch nicht mehr berücksichtigen
Alternative erzeugen

17:00 Uhr
  Bootstour
50 Minuten
  abgelegen

Weitere Attraktionen

Reiseziel Rigal'sche Kapelle
Rigalsche kapelle wp, Sozi - photographed by myself.
Rigal'sche Kapelle
Die Rigalsche Kapelle ist eine evangelische Kapelle im Zentrum von Bad Godesberg, einem Stadtbezirk von Bonn. Sie liegt an der Ecke Kurfürstenallee, Friedrich-Ebert-Straße gegenüber der sogenannten Rigalschen Wiese unmittelbar nördlich der ehemaligen chinesischen Botschaft. Genutzt wird sie von der Evangelischen Johannes-Kirchengemeinde Bad Godesberg und der Evangelischen Frankophonen Gemeinde. Die Rigalsche Kapelle steht als Baudenkmal unter Denkmalschutz.
Rigal'sche Kapelle
Reiseziel Konrad-Adenauer-Haus
Tram on Route S in Bonn - geo.hlipp.de - 3800 cropped, Dr Neil Clifton - From geo-en.hlipp.de; Derivetive by Sir James (talk).
Konrad-Adenauer-Haus
Das Konrad-Adenauer-Haus im Bonner Parlaments- und Regierungsviertel war von 1972 bis 2000 Sitz der Bundesgeschäftsstelle der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU). Es befand sich an der Ostseite der Friedrich-Ebert-Allee (Bundesstraße 9) im Ortsteil Gronau und wurde im Dezember 2003 gesprengt. Ziel der Errichtung des nach dem ersten Bundeskanzler und Parteivorsitzenden Konrad Adenauer benannten Baus war die Zusammenführung der zu
Konrad-Adenauer-Haus
Reiseziel Museumsmeile Bonn
Federal art and exhibition hall Bonn, Hans Weingartz - own photograph transferred from de.wikipedia, description page is (was) here.
Museumsmeile Bonn
Die Museumsmeile ist ein Ensemble von fünf Museen in der Bundesstadt Bonn. Der Begriff wurde Mitte der 1990er-Jahre geprägt, als mit mehreren Museumsneubauten innerhalb weniger Jahre südlich des Bonner Zentrums ein Parcours entstand, der auf einer Länge von ca. 3 km fünf Museen entlang der Bundesstraße 9 umfasst. Die Museumsmeile beginnt im Norden mit dem zoologischen Museum Koenig, das sich am Adenauerallee genannten Abschnitt der Bundesstraße befindet. In ca. 500 Metern Entfernung wird die Meile an der Willy-Brandt-Allee mit dem Haus der Geschichte und nach weiteren 200 M…
Museumsmeile Bonn
3. Museumsmeile Bonn
Bonn

Die Museumsmeile ist ein Ensemble von fünf Museen in der Bundesstadt Bonn. Der Begriff wurde Mitte der 1990er-Jahre geprägt, als mit mehreren Museumsneubauten innerhalb weniger Jahre südlich des Bonner Zentrums ein Parcours entstand, der auf einer Länge von ca. 3 km fünf Museen entlang der Bundesstraße 9 umfasst. Die Museumsmeile beginnt im Norden mit dem zoologischen Museum Koenig, das sich am Adenauerallee genannten Abschnitt der Bundesstraße befindet. In ca. 500 Metern Entfernung wird die Meile an der Willy-Brandt-Allee mit dem Haus der Geschichte und nach weiteren 200 Metern an der Friedrich-Ebert-Allee von zwei in unmittelbarer Nachbarschaft befindlichen Bauten fortgesetzt, dem Kunstmuseum Bonn und der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, auch kurz Bundeskunsthalle genannt. Zwischen diesen beiden Gebäuden befindet sich ein Platz (häufig Museumsplatz genannt), der von 1997 bis 2011 überwiegend für Konzerte genutzt wurde. Dem Wetterschutz der Bühne und des Zuschauerraums diente eine an Masten hängende und seitlich offene Zeltdachkonstruktion, die im Jahre 1997 erbaut und 2012 abgebaut und verkauft wurde. Einen Abschluss findet das Ensemble nach zwei weiteren Kilometern vom etwas abseits der Bundesstraße gelegenen Deutschen Museum Bonn, einer Außenstelle des Deutschen Museums in München. Dieser Bau befindet sich an der Ahrstraße, einer Seitenstraße der Kennedyallee, die in ca. 500 Metern Entfernung ebenfalls auf die B 9 mündet. Alle Museumsbauten in Bonn sind mit der Stadtbahn zu erreichen. Das Museum Koenig hat eine nach ihm benannte Station direkt vor der Tür, ebenso wie die drei weiteren Museen, die über die Station Heussallee/Museumsmeile einen direkten Zugang haben. Das Deutsche Museum ist über die Station Hochkreuz/Deutsches Museum Bonn zu erreichen. Seit 1995 gibt es das Bonner Museumsmeilenfest, bei dem alle fünf Museen ein Wochenende lang vielfältige Veranstaltungen anbieten. 2014 fand das 20. Museumsmeilenfest vom 19. bis 22. Juni

Museumsmeile Bonn

 



Auf Wunsch nicht mehr berücksichtigen
Alternative erzeugen

18:30 Uhr
  Straße
30 Minuten
  belebt
Die Museumsmeile ist ein Ensemble von fünf Museen in der Bundesstadt Bonn. Der Begriff wurde Mitte der 1990er-Jahre geprägt, als mit mehreren Museumsneubauten innerhalb weniger Jahre südlich des Bonner Zentrums ein Parcours entsta
 
Reisestationen (Ausschnitt)
1 Godesburg Godesburg
8 Minuten
2 Stadtpark Bad Godesberg Stadtpark Bad Godesberg
1 Minute
3 Redüttchen
5 Minuten
4 Rigal'sche Kapelle Rigal'sche Kapelle
37 Minuten
5 Deutsches Museum Bonn Deutsches Museum Bonn
13 Minuten
6 Friesdorfer Park Friesdorfer Park

Deine Favoriten

Testname
Hausmischung
Der Ausflugsplaner nimmt Deine Favoriten als Basis, kann aber auch andere Punkte stattdessen oder zusätzlich verwenden
Die Stadt Bonn verwendet den Ausflugsplaner noch nicht. Qualitätsstufe unserer eigenen Datenerfassung:
Bitte kontaktieren Sie die Stadt Bonn und fragen Sie nach dem Ausflugsplaner. Dann erhalten Sie Fünf-Sterne Ausflugsvorschläge für Bonn!
Bildnachweise der Thumbnails auf den Städte-Buttons (Lizenz soweit nachfolgend nicht anders angegeben: CC-BY-SA 3.0 (Creative Commons)): Berlin: Reichstag building Berlin view from west before sunset, Jürgen Matern - Eigenes Werk (JMatern_071104_8454-8458_WC.jpg).(o.g. Lizenz CC-BY-SA 3.0) Bildquelle München: Münchner Kammerspiele, Christian Wolf, www.c-w-design.de - Eigenes Werk. Hamburg: Hamburg - Elbphilharmonie - 2016, Avda - Eigenes Werk (o.g. Lizenz CC-BY-SA 3.0) Bildquelle Köln: Kölner Dom vom KölnTriangle, Raimond Spekking - Eigenes Werk. Lizenz: Creative Commons (CC-BY-SA), Bildquelle Bremen: RathausBremen-01-1, Jürgen Howaldt - Eigenes Werk (selbst erstelltes Foto). Lizenz: Creative Commons (CC-BY-SA), Bildquelle Dresden: Ausflugsplaner (eigenes Werk, Lizenz: kommerziell). ID: planer-40815-1 Koblenz: Koblenz im Buga-Jahr 2011 - Deutsches Eck 01, Holger Weinandt - Eigenes Werk (o.g. Lizenz CC-BY-SA 3.0). Bildquelle Stuttgart: Altes Schloss, Stuttgart, BuzzWoof - Eigenes Werk. Lizenz wurde gewährt. Trier: Trier Porta Nigra BW 1, Berthold Werner - Eigenes Werk, Lizenz wurde gewährt. Karlsruhe: Karlsruher Pyramide, Martin Dürrschnabel, enhanced by de:Benutzer:Sitacuisses - de:Bild:Karlsruher_Pyramide.JPG, Lizenz wurde gewährt. Bamberg: Ausflugsplaner (eigenes Werk, Lizenz: kommerziell). ID: planer-43749-1 Mannheim: Der Friedrichsplatz und der Wasserturm, Quadratestadt Mannheim Stadtmarketing Mannheim GmbH - Flickr: Der Friedrichsplatz und der Wasserturm; Lizenz: Creative Commons (CC-BY-SA), Bildquelle Nürnberg: Nuernberg Weinstadel Wasserturm 001, Janericloebe - Eigenes Werk, Lizenz wurde gewährt. Heidelberg: Heidelberg-Schloß, Pumuckel42 (Reinhard Wolf) at de:Wikipedia - Eigenes WerkReinhard Wolf, Talstraße 13, 63128 Dietzenbach (selbst fotografiert), Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, Bildquelle Heilbronn: Natural-garden, Sten Porse - Own photo)(o.g. Lizenz CC-BY-SA 3.0), Bildquelle Weimar: Goethe Schiller Weimar, Andreas Trepte - Eigenes Werk. Lizenz: "Creative Commons (CC-BY-SA), Bildquelle Jena: Phyletisches Museum in July 2012, Gunnar brehm - Eigenes Werk, (o.g. Lizenz CC-BY-SA 3.0), Bildquelle Darmstadt: Darmstadt-Waldspirale-Hundertwasser3, Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, Bildquelle Bad Salzhausen: Stadt Nidda Gießen: Stadtmarketing Gießen Seligenstadt: Einhard-Basilika. Photograph: Luidger (o.g. Lizenz CC-BY-SA 3.0), Bildquelle

Ausflug wird neu berechnet

Städtereisen in Deutschland

Ausflug anpassen