Top Attraktionen in Würzburg

Residenz Würzburg
Die ehemalige Residenz der Würzburger Fürstbischöfe, 1720-1744 im Rohbau entstanden und bis 1780 fertig ausgestattet, gehört zu den bedeutendsten Schlossanlagen des Barock in Europa. Der erste Bauherr
Alte Mainbrücke
Die Alte Mainbrücke ist die älteste Brücke über den Main in Würzburg. Das Bauwerk war bis 1886 Würzburgs einziger Flussübergang. Die Brücke, Teil der Ost-West-Passage, verbindet bei Mainkilometer 252,
Altstadt Würzburg
Die Würzburger Altstadt ist ein Stadtbezirk im Zentrum von Würzburg. Mit 18.015 Einwohnern ist die Altstadt der Bevölkerungsreichste Würzburgs.
Falkenhaus
Das Falkenhaus, auch Haus zum Falken genannt, ist ein Gebäude am Marktplatz in der Innenstadt Würzburgs (Bayern). Es wurde Anfang des 18. Jahrhunderts erbaut, dann 1735 vom Gastwirt Franz Thomas Meißn
Kiliansdom
Der St.-Kilians-Dom zu Würzburg ist eine römisch-katholische Kirche in Würzburg, die dem Heiligen Kilian geweiht ist. Der Dom ist die Bischofskirche des Bistums Würzburg. Mit seiner Doppelturmfassade
Festung Marienberg
Die Festung Marienberg liegt oberhalb von Würzburg in Unterfranken. Sie trägt auch den Namen Festung Unser Frauen Berg
Ringpark
Der Ringpark ist eine Grünanlage um die Würzburger Altstadt. Er ist 3,3 km lang, bis zu 240 m breit und hat einen Umfang von 27 Hektar
Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung
Käppele ist der volkstümliche Name der Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung in Würzburg.
Fürstengarten Marienberg
Der Fürstengarten ist eine Aussichtskanzel mit Garten am östlichen Ende der Festung auf einer ehemaligen Geschützplattform. Er wurde von 1650 bis 1700 im Stil der verborgenen Renaissancegärten Italien

Informationen zur Stadt

Städtereise Würzburg
Main Würzburg, M. Karl aka "Umpf" – Selbst fotografiert. Lizenz GFDL Lizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2, Bildquelle

Würzburg ist eine kreisfreie Stadt in Bayern . Die Stadt ist Sitz des Regierungsbezirkes Unterfranken, des Landratsamtes Würzburg und Bischofssitz der Diözese Würzburg in der römisch-katholischen Kirche.

Ansehen
Die Urheberangaben der Bilder stehen auf oder an den Bildern oder am Ende dieser Seite. Quelle der Bilder, soweit nicht angegeben: Wikipedia mit Lizenz von Creative Commons (CC-BY-SA Deutschland). Siehe auch Informationen im Impressum

Reiseinformationen

Das Tourismusbüro der Stadt können Sie über unten stehendes Formular erreichen, wenn Sie Infomaterial oder Prospekte zu Würzburg brauchen. Wir leiten Ihre Anfrage weiter.

Unser Service: Planung Ihres Ausflugs

Die gezeigten Bilder sind nicht ohne Beachtung der Lizenz frei verwendbar. Sie wurden Quellen wie Wikipedia entnommen und erfordern die Einhaltung der Lizenzbedingungen, die Urheberangabe befindet sich direkt auf dem Bild (sofern keine Lizenz angegeben wurde, handelt es sich um Creative Commons (CC-BY-SA Deutschland) und das Bild wurde von Wikipedia entnommen). Die nicht von Wikipedia entnommenen Bilder stammen von Städten, Pixelio oder vom Ausflugsplaner selbst und sind entsprechend gekennzeichnet.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen